Wahrheit (Heathen Foray)

Das Lichterspiel erhellt die Seele Will doch gar nichts andres wissen Will doch ruhig und heimlig dösen Will in Wahrheit sich doch lösen Von all den schweren Erdendingen Und weilen in der Endlichkeit Wo die Grenzen klar gezogen Und die Äcker schon bestellt Wischt den Staub von euren Büchern Schlagt sie auf und lest ruhig nach Die Wahrheit hat so viele Seiten wird von euch aber nicht erkannt Kalte Glut glimmt am Weltenende Funkelt tot durch die Nacht Zerreist den letzten Wahrheitsschimmer Eines Seins das es nie gab Was früher war ist schon vergangen Gedanke ist im Jetzt gesetzt Doch wollen uns die Wahrheitsbringer In Vergangenem einfangen Ein freier Geist jedoch muss fliegen Was soll er auch drunt' am Grund Drum strebe nach dem goldnen Licht Geh' vorann, ermanne dich Und früher war doch alles besser Sehnen uns nach zerfallnem Gebein War´n den Göttern noch viel näher War'n groß und schön strahlend und rein Wirklich Voll und ganz erhaben Ach, könnt man bloß im Damals leben Hebt sich der Vorhang von der Bühne Sieht man, wenn der Staub sich legt, Dass das Damals doch betagt ist Und nur schicke Masken trägt Drum glaube an die Innerkraft Leb im Hier und Jetzt und Nun Lass Vergangenes vergangen Für das Heute sollst du´s tun.