Leben (Such A Surge)

Was haben wir zu verlieren - Was soll uns noch passieren Wir sollen uns interessieren - Für das was sie diktieren Es gibt nur einen Weg hier raus - Wir halten es nicht mehr hier aus Keine Chance verpaßt - Wir lieben, doch werden gehaßt Du sagst, du wärst Idealist Beweis', daß du am Leben bist Zeig' mir, daß du nie vergißt Daß die Stimme in dir nicht stumm ist Laßt uns was riskieren - Endlos phantasieren Fliegen und schweben - Laßt uns leben Laßt uns leben Wir stehn' am Rand, die Welt in der Hand Leben, der Weg ensteht durch den, der ihn geht Laßt uns sie schockieren - Bis sie reagieren Nicht mehr funktionieren - Weil sie ignorieren Es gibt nur einen Weg hier raus - Wir halten es hier nicht mehr aus Keine Chance verpaßt - Wir lieben, doch werden gehaßt Das Leben ist kurz genug, wenn jeder Traum so billig ist Wachst du auf und vermißt, daß du am Leben bist Mit dem Chaos harmonieren - Mit Träumen inspirieren Alles geben - Laßt uns leben Strömungen und Schwingungen sind die Tricks und die Bedingungen Zum Zauber des Augenblicks, doch die meisten glauben nix' Ich fühlte es über Nacht, alle Macht liegt im Jetzt Und ich weiß, daß sich mir nichts mehr entgegensetzt Und nicht zuletzt, weil gegen Gegebenheiten zu schreiten Bei weitem nie alles war Ließ ich mich gleiten, und mir wurde alles klar Der Weise weiß den Weg, und er weist weiteren Wesen den Weg Doch wer in dieser Welt weiß, wohin meiner geht War viel zu heftig beschäftigt, um zu sehn' wohin der Fluß fließt Und hatten Frust, wenn der Fluß freezed Doch das ist vorbei, jetzt bin ich frei Auf einmal wird dir alles klar Daß es schon immer so war Wir stehn' ganz nah' am Rand Mit der Welt in unserer Hand