Der Prophet (Ewigheim)

Im Lauf der Zeit versunken mit Raum, Einheit und Leid, wird nun niemehr gesunden, des Zwielichts Schein befreit Von einem Trick entbunden, gewachsen, wohl genährt, Respekt und Scham verschwunden, denn Schein ist goldes Wert Denn er ist der, der niemals lacht, sind nur durch ihn, für uns durchdacht Denn ein Prophet wird alles richten, denn nur er schaut darf alle sichten. Und wer`s nicht glaubt der wird entfacht, dem Tod verkauft, dann von Hirten bewacht Jetzt ist da wer mit anderer Macht, ein Mensch mit Hirn, den sie nicht wollten, lacht tief, sehr tief durch Muskelkraft, denkt selbst, was wir um Gottes Willen nicht sollten, durchschaut die Farce, den Vater und das Kind, will diesen Lug und Trug vereisen, richten die Jünger in eifriger Gier, danach beruhigt auf Gott verweisen Nun steh ich hier im Flammenmeer, sehe er flieht, fahr hinterher Denn ein Prophet wird alles richten, denn nur er schaut, darf alle sichten. Und wer`s nicht glaubt der wird entfacht, dem Tod verkauft, dann von Hirten bewacht Siehe da kam ein feuriger Wagen mit feurigen, feurigen Rossen und er fuhr im Wetter gen Himmel Nun der Prophet kann nicht mehr sichten, denn wer sich rächt darf auch nicht richten, gottlose Zeit brichst an und lachst, vom Schein befreit und von zwei Hirten bewacht