Du fliegst Davon (Forster Mark)

Du stehst am Fenster, Du hörst den Regen fallen, Blickst auf die Stadt, die dir fern und fremd ist Du wirfst einen Blick in Raum Erscheint so groß und leer Du atmest ein und schließt die Augen Und du fliegst davon Wohin fliegst du Du fliegst davon Wie weit fliegst du Du fliegst davon Fliegst davon Du siehst die Menschen gehen, Du hörst sie sprechen Und du siehst sie lächeln, Doch alles wirkt auf dich ungesund Du bist kein Teil davon Du fühlst dich außen vor Du atmest aus und schließt die Augen Und du fliegst davon Wohin fliegst du Wohin fliegst du Du fliegst davon Wie weit fliegst du Du fliegst davon Du fliegst Einfach aus und gerade aus und schwerlos davon Du weißt nicht wo hin es geht Wenn dein Flügelschlag dich dreht Mit jedem Mal Du fliegst davon Du fliegst davon Fliegst davon