Die Taube (The Inchtabokatables)

da ist nichts im schrank was zu holen waere kein blutig laken kein schluepfrig wort mein hirn sprengt die hypophyse ich hab dein laecheln noch auf meiner liste - geliebte eine traene waere mir nicht zu schade es zum leben zu erwecken monoton stampft mein herz ein stockendes klappern kaputter maschinen wie suess das rasseln der schlange sich dagegen ausnimmt eine taube sitzt auf dem dach gegenueber durch das fadenkreuz seh ich ihr unruhiges auge ich denk an dich dabei ich hab dein bild mit nadeln durchbohrt bei vollmond dich verflucht deinen namen- mit blut geschrieben -verbrannt ich habe mir die haut vom koerper gezogen stueck fuer stueck jetzt liege ich in eiskaltem wasser aber das brennen laesst nicht nach deine hand greift in meinen schlund und zieht mein herz heraus ich erwache schweissgebadet - neben mir ist nichts, seit jahren