Schreckenschor (Nachtblut)

Kaum geboren schon spielen die Geigen Das Lied, um unser Haupt zu beugen Ein Leben, eine Melodie Niemand hörte mich, als ich schrie Die Furcht uns unseren Willen raubt verbeugen wir blind unser Haupt Wir sind doch nur eine Marionette Leben, sterben, gefesselt an der Kette Die Melodie uns Angst einflößt Bis auf die Knochen uns entblöst Solange bis wir nicht mehr klar denken Hab und Gut an sie verschenken Im Chor sie singen überall Zu jedem reicht der Schreckenshall Furcht und Panik wie Feuer sich verbreiten Und somit alle Menschen zum Tod leitet Im Chor sie singen überall zu jedem reicht der Schreckenshall Furcht und Panik wie Feuer sich verbreiten Und somit alle Menschen zum Tod leitet